Schließen

Beratung

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder Sie möchten einen Termin vereinbaren?
Gerne: Nutzen Sie einfach unser unten stehendes Kontakformular oder rufen Sie uns an unter: +49 (0) 26 41 / 301 96 05.

Selbstverständlich werden alle Anfragen
und Daten vertraulich behandelt!

Die Anfahrt

Ihr Weg zu uns nach Bad Neuenahr-Ahrweiler

Lidstraffung

Lidkorrektur & Lidstraffung

Lidhauterschlaffungen treten altersbedingt meist sowohl am Oberlid (Schlupflider) als auch am Unterlid auf, oft verbunden mit einem Absinken des Fettgewebes aus der Augenhöhle (Tränensäcke). Bei entsprechender Veranlagung, nach häufigem Sonnenbaden oder wenig Schlaf können solche Veränderungen auch schon frühzeitig auftreten. Sie lassen sich operativ beseitigen oder zumindest bessern.

Focus Arzt lidstraffung Dr Ulmann Bad Neuenahr Focus Arzt lidstraffung Dr Ulmann Bad Neuenahr Focus Arzt lidstraffung Dr Ulmann Bad Neuenahr Focus Arzt lidstraffung Dr Ulmann Bad Neuenahr Focus Arzt lidstraffung Dr Ulmann Bad Neuenahr

Ablauf der Lidstraffung

Operatives Vorgehen

In örtlicher Betäubung, ggf. mit Dämmerschlaf, oder in Narkose wird im Oberlid parallel zur Lidfalte geschnitten, im Unterlid parallel zur Lidkante. Der Hautüberschuß wird entfernt, darunterliegende Fettpolster werden abgetragen. Meist wird auch die Lidmuskulatur mitkorrigiert. Die Wundränder werden anschließend mit feinsten Nähten geschlossen.

Bestehen am Unterlid nur Tränensäcke, aber kein oder nur ein geringer Hautüberschuß, kann der Eingriff auch von der Lidinnenseite her durchgeführt werden.

Ist das Unterlid stark erschlafft, kann es erforderlich sein, zusätzlich die Lidkante mitzustraffen oder die Position des seitlichen Lidwinkels zu fixieren, um ein späteres Absinken der Lidkante zu verhindern. Sind auch die Augenbrauen abgesunken, so kann es notwendig bzw. sinnvoll sein, sie im Rahmen der Lidkorrektur anzuheben. Dies kann von einem Schnitt direkt über den Augenbrauen, von einem Schnitt in den Stirnfalten oder durch ein oberes Face-Lift (siehe gesonderter Bogen) erfolgen. Gelegentlich kommt auch eine Schnittführung im behaarten Bereich der Schläfen in Betracht (Schläfenlift), mit dem allerdings nur der seitliche Anteil der Braue verändert werden kann.

Meist werden nach der Operation lediglich feuchte Kompressen zur Kühlung aufgelegt. Bei einer kombinierten Oberlid-/Unterlidkorrektur werden die Lider gelegentlich vorübergehend verbunden.

Informationen zur Lidstraffung

OP Dauer / Narkose
ca. 45 Min. 
örtliche Betäubung oder Vollnarkose
Nachbehandlung
Fädenziehen nach ca. 4 - 7 Tagen
Klinikaufenthalt
ambulant, bei gleichzeitiger Behandlung von Ober- und Unterlid über Nacht
Gesellschaftsfähig
nach 8 - 10 Tagen

Persönliche und kostenlose Beratung zur Lidstraffung

Haben Sie Fragen, benötigen weitere Informationen oder möchten Sie einen kostenlosen Termin vereinbaren? Nutzen Sie für Ihre unverbindliche  Anfrage einfach unser Kontakformular oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Terminin bei uns vor Ort. Wir freuen uns auf Sie!
 

Jetzt unverbindlich anfragen

Telefon:  +49 (0) 26 41 / 301 96 05

Lidstraffung - Nachbehandlung

Nach der Lidkorrektur oder Lidstraffungsoperation schwellen die Lider unterschiedlich stark an und verfärben sich. Damit die Schwellung rasch abklingt, sollten Sie

  • mit feuchten Kompressenauflagen kühlen.
  • sich körperlich nicht anstrengen und mit leicht erhöhtem Oberkörper schlafen. Tagsüber können Sie aufstehen.

Nähte können nach wenigen Tagen entfernt werden; das endgültige Ergebnis kann jedoch erst 2 - 3 Monate nach der Operation beurteilt werden.

Soll der Eingriff ambulant durchgeführt werden, lassen Sie sich bitte von einer Begleitperson nach Hause bringen. Wir werden Ihnen mitteilen, wann Sie wieder aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, an laufenden Maschinen arbeiten oder Alkohol trinken dürfen. Wegen möglicher Nachwirkungen der örtlichen Betäubung bzw. der Narkose sollten Sie während dieser Zeit auch keine wichtigen Entscheidungen treffen.

Risiken der Lidstraffung

Lidkorrektur - Blepharoplastik

Trotz aller Sorgfalt kann die Hornhaut während des Eingriffs verletzt werden. Eine augenärztliche Behandlung ist dann erforderlich. Extrem seiten wird das Sehvermögen durch Verletzungen, Blutungen in das Auge, Infektionen, Nebenwirkungen von Medikamenten sowie durch den Verschluß von zentralen Augen- und Sehnervengefäßen infolge von Injektionen dauerhaft geschädigt.

Durch eine Nachblutung kann sich die postoperative Schwellung vergrößern und länger andauern. Eine stärkere Nachblutung kann es notwendig machen, die Wunde wieder zu öffnen.

Die Narben sind meist unauffällig. Gelegentlich können sie - vor allem seitlich - sichtbar sein. Asymmetrien lassen sich nicht völlig ausschließen. Störende Narbenbildungen (Keloide) oder Narbenschrumpfungen sind selten. Sie können einen erneuten Eingriff erfordern.

Bei einer gleichzeitigen Brauenkorrektur können zusätzliche auffällige Narben auftreten. Sie sind gelegentlich eingezogen oder im Bereich der Schläfe verbreitert. Bei diesem Eingriff kann es auch zu einer vorübergehenden, selten zu einer bleibenden Gefühlsstörung im Bereich der Stirn kommen. Falls Form und Stellung der Brauen unterschiedlich sind, kann dies durch eine Nachkorrektur ausgeglichen werden.

Gelegentlich schließen die Lider längere Zeit nicht mehr vollständig. Abhängig von der Operationstechnik kann auch die Lidöffnung vorübergehend gestört sein. Entsteht durch mangelnde Produktion von Tränenflüssigkeit ein Trockenheitsgefühl, müssen regelmäßig Augentropfen eingeträufelt werden.

Selten sinkt die Unterlidkante ab, so daß das Augenweiß vermehrt erkennbar ist. Im ungünstigsten Fall liegt das Unterlid nicht mehr dem Augapfel an (Triefauge). Dies hat eine schmerzhafte Entzündung der Bindehaut zur Folge. Eine Korrekturoperation wird dann erforderlich.

Allgemeine Operationsrisiken, wie die Bildung von Blutgerinnseln (Thrombose) und ihre Verschleppung mit Verschluß eines Blutgefäßes (Embolie), sind bei diesem Eingriff sehr selten.

Auch begleitende Maßnahmen (z.B. Infusionen) sind nicht frei von Risiken. Bitte fragen Sie, wenn Sie weitere Informationen wünschen.