Schließen

Beratung

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder Sie möchten einen Termin vereinbaren?
Gerne: Nutzen Sie einfach unser unten stehendes Kontakformular oder rufen Sie uns an unter: +49 (0) 26 41 / 94 76-0.

Selbstverständlich werden alle Anfragen
und Daten vertraulich behandelt!

Die Anfahrt

Ihr Weg zu uns nach Bad Neuenahr-Ahrweiler

FAQ


Welche Möglichkeiten bietet die moderne kosmetische Chirurgie?

Die häufigsten Eingriffe sind Facelifting, Lidkorrekturen, Nasen-, Kinn- und Ohrenkorrekturen, Straffungen von Oberarmen, Bauch, Gesäß und Oberschenkeln, Vergrößerung, Verkleinerung oder auch nur Straffung des Busens, Narbenkorrekturen, Haartransplantation, sowie Beseitigung von Fettpolstern fast im gesamten Körperbereich durch Absaugen von Fettgewebe.

Wie läuft so eine Behandlung ab?

In einem ersten, ausführlichen Informationsgespräch sprechen wir über die Motivation, erklären den Behandlungsablauf, die Erfolgsaussichten und die Kosten. Nach einer eingehenden Untersuchung können wir den Operationstag festlegen und erörtern, ob in Vollnarkose oder in örtlicher Betäubung operiert werden soll.
Die Dauer eines stationären Aufenthaltes liegt je nach Operationsart zwischen 2 und 10 Tagen.

Spätestens nach 14 Tagen werden sämtliche Fäden und Verbände entfernt, dann erfolgen noch Kontrolluntersuchungen nach unterschiedlichen Zeitabständen.

Welche Schmerzen und Nebenwirkungen bringt so ein Eingriff mit sich?

Die wenigsten kosmetischen Operationen sind schmerzhaft. Man muß für eine gewisse Zeit körperliche Schonung einhalten, keinen Sport betreiben und schwere körperliche Arbeit unterlassen.

Wie hoch sind die Kosten für einen Eingriff?

Die Höhe ist je nach Operationsart sehr unterschiedlich, läßt sich aber in den meisten Fällen mit dem Erwerb eines Pelzmantels oder einer Urlaubsreise vergleichen. In manchen Fällen werden Kosten auch von der Kasse übernommen.

Hier einige Kostenbeispiele

Welche Risiken birgt eine kosmetische Operation?

Keine kosmetische Operation, ebensowenig wie alle anderen Operationen, ist vollkommen ohne Risiko. Gerade aber bei kosmetischen Operationen dürfen diese Risiken nur minimal sein und sind es auch.
Verschiedene individuelle Voraussetzung beeinflussen auch mögliche Risiken, schon deswegen ist eine genaue vorherige Untersuchung unabdingbar.

Welche Rolle spielt die psychologische Betreung während der Behandlung?

Dies ist ein ganz wichtiger Punkt, denn in vielen Fällen gibt nach einer kosmetischen Operation eine etwas schwierige Phase, in der der Patient bedingt durch Blutergüsse und Schwellungen eher etwas schlechter als vor der Operation aussieht, und es dauert meist eine gewisse Zeit, bis das Ergebnis der Operation,d.h. die eigentliche Verbesserung sichtbar ist. In dieser Phase darf der Patient nicht alleine gelassen werden und muß vor allem zuvor darauf vorbereitet werden.

Gibt es Möglichkeiten, dem Patienten vorher das "Nachher" zu zeigen?

Bei kosmetischen Operationen ist es üblich, dass man zuvor den jeweiligen Befund fotografisch festhält. Mit diesem Bildmaterial kann man sehr gut die möglichen Ergebnisse demonstrieren.

Welches Interesse haben Männer an einer kosmetischen Operation?

Obwohl sie eigentlich keine kosmetische Operation im strengen Sinne ist, gehört auch die Beseitgung der organischen Impotenz des Mannes bei manchen Operationen ins Fachgebiet der kosmetischen Chirurgie.

Wer führt kosmetische Operationen durch?

Im Prinzip darf jeder Arzt, der sich dazu befähigt fühlt, kosmetische Operationen durchführen. Seit einigen Jahren ist aber wie schon in vielen anderen Ländern, auch in Deutschland die Gebietsbezeichnung “Plastische und Ästhetische Chirurgie” eingeführt, zu deren Repertoire auch die kosmetische Operationen gehören. Dies dient dem Schutz und der Information für Patienten, die an diesen Operationen interessiert sind, so dass sie die Gewähr haben, von einem Arzt mit adäquater Ausbildung behandelt zu werden.